KaMot

Als Zuseher verfolgen wir begeistert MotoGP’s, Superbike IDM, Tourist Trophy, Motocross- und Enduro-Meisterschaften, freuen uns über Erfolge der Stars, unserer persönlichen Favoriten oder Lieblingsfahrer und träumen manchmal davon, wie es wäre selbst daran teilzunehmen.

Aber Motorradwettbewerbe sind meist lizenz- oder vereins-gebundene Veranstaltungen für einen kleinen, elitären Kreis von SportfahrerInnen und meist sehr kostenintesiv.

Deshalb haben wir aus den eigenen Erfahrungswerten unzähliger Bewerbsteilnahmen und Selbstveranstaltungen einen genormten Bewerb entwickelt, bei dem Spezialmotorräder, Renntechniken oder Geldmittel nicht von Relevanz sind.
Teilnahmeberechtigt sind MotorradfahrerInnen unabhängig von Geschlecht, Motorradtype oder Bundesland.

Anstelle von sportlichen Höchstleistungen, Rennstreckenerfahrung und Spezialmotorrädern bedarf es bei der MoTouring-Meisterschaft nur eines zugelassenen Motorrads, eines gültigen Führerscheins und ein wenig Tourentauglichkeit.

Ziel ist es, bei individueller Routenwahl möglichst genau 500 Km zu erreichen und dabei eine Höchstzahl an Points of Race (POR’s) anzufahren.

Samstag, 13. Mai 2017
Hier geht’s zu den
Detailinfos und Fragen